14. Dezember


Heute ist euer Glückstag, denn es gibt gleich zwei Beiträge im heutigen Adventskalendertürchen! Seid gespannt und neugierig!


I. - Das Südafrika-Projekt

"Es gibt keinen Frosch, der nicht aus seinem Teich herauslugt."

(Sprichwort der Zulu)

Auch am AMG versuchen wir, immer wieder aus unserem Teich herauszulugen –
unter anderem nach Südafrika, wo dieses Sprichwort seine Herkunft hat.

Zwar waren wir letztes Schuljahr aufgrund der uns alle herausfordernden Situation sehr mit uns selbst beschäftigt, haben aber dennoch eine schöne Rückmeldung aus Masiphumelele erhalten, jenem Township bei Kapstadt, das unsere Schule mit zwei Projekten unterstützt. (Mehr über Masiphumelele und was mit dem Projekt konkret unterstütz wird, kannst du im farbigen Kasten gleich unterhalb erfahren.)

Trotz Corona läuft die Verteilung der Hygieneartikel auf Hochtouren! Auch 2021 konnten dank der Spende des AMG die Mädchen der Schule in Masiphumelele mit Binden versorgt werden.

Mehr über das Südafrika-Projekt

Auf der südlichen Halbkugel unserer Erde befindet sich ein Land, das auf der Karte rot eingezeichnet ist:

Im Süden Südafrikas liegt Kapstadt (Cape Town)

Kapstadt ist berühmt für seine Sehenswürdigkeiten und landschaftliche Schönheit, nicht aber für Masiphumelele. Masiphumelele? Mas-i-poom-i-lay-lay – so wird der Name dieses Stadtteils von Kapstadt ausgesprochen. Er geht zurück auf ein Wort der Xhosa, einem südafrikanischen Volk, und bedeutet so viel wie „Wir werden erfolgreich sein“.
Die Bewohner*innen dieses Stadtteils haben kein Problem, seinen Namen auszusprechen. Sie haben jedoch ganz andere Probleme, viel, viel ernstere.

Armut und Arbeitslosigkeit bestimmen das Leben vieler. Oftmals häuft sich der Müll auf den Straßen, womit das Risiko, sich mit Krankheiten anzustecken, hoch ist. Auch der regelmäßige Schulbesuch ist für viele der Bewohner*innen, vor allem aber für Mädchen und junge Frauen, nicht gesichert.
„Wir werden erfolgreich sein“, verspricht der Name Masiphumelele. Um auf diesem Weg zu helfen, haben wir am Albertus-Magnus-Gymnasium im vorletzten Schuljahr einen Spendenlauf veranstaltet und mehr als 4000 Euro erlaufen. Der Betrag ist in zwei Projekte geflossen, die versuchen, bei der Behebung des Müllproblems und der Ermöglichung eines regelmäßigen Schulbesuchs für Mädchen behilflich zu sein.


II. - Auf den Hund gekommen

Im zweiten Beitrag stellen wir euch ein ganz besonderes Mitglied unserer Schulgemeinschaft vor: Consuelo (oder Conzi, wie sie eigentlich von allen gekannt und genannt wird), die überaus liebenswerte und verschmuste Hunde-Dame, die ihrem Frauchen - der Biologie- und Erdkundelehrerin Fr. Esders - auf Schritt und Tritt folgt (ok, manchmal verirrt sich eine von beiden auch *hihi*). Schüler*innen wie Mitarbeiter*innen haben Conzi längst ganz fest in ihr Herz geschlossen. Und so gibt es auch mal eine Extraportion Streicheleinheiten oder ein heimliches Leckerli, aber psssst! ;-)

<< Zurück zur Gesamtansicht des Adventskalenders

>> 01  02  03  04  05  06  07  08  09  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24

Suche