Die Freie Stillarbeit (FSA) ...

 

... ist eine der wichtigen Säulen des pädagogischen Konzepts Marchtaler Plan, nach welchem am AMG unterrichtet wird.

Klicke auf das Video und du erfährst ganz einfach erklärt, was die FSA eigentlich ist und wie diese abläuft.

Hier gibt's weitere Infos zur FSA

In der Freien Stillarbeit (FSA) lernen die Schüler/innen eigenverantwortlich zu lernen, ihre Arbeit selbst zu planen und durchzuführen. Ihr persönlicher Wochenplan und der im Klassenzimmer ausgehängte Gesamtplan hilft ihnen bei der Organisation. Was man bearbeitet hat, landet in dem entsprechenden Ablagekasten als "Post" an den zuständigen Lehrer.

Die "vorbereitete Umgebung" des Klassenzimmers bietet Nachschlagewerke und andere Hilfsmittel, vor allem aber Stillarbeitsmaterial in den Fächern Mathematik, Biologie, Deutsch, Erdkunde und in den Fremdsprachen. So erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler die unterschiedlichsten Fachinhalte selbst. Wichtig ist dabei eine Arbeitsatmosphäre, die von Stille und Konzentration geprägt ist. Die persönlichen Arbeitsmittel, die man benötigt wie etwa Papier, Schere oder Klebestift sind im eigenen "Marchtal-Schränkchen" untergebracht, das sich jeder am Beginn der fünften Klasse selbst gebaut hat. Dieses Kästchen begleitet ihn durch seine gesamte Schulzeit.

Alle fertig bearbeiteten und vom Lehrer durchgesehenen Arbeitsergebnisse werden im eigenen FSA-Ordner gesammelt und sortiert. In der Mittelstufe wird die Freie Stillarbeit durch die Freien Studien (FS) abgelöst. Hier beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler jeweils dreimal pro Schuljahr mit ausgewählten Themen und Projekten.

Möchtest du "FSA" mal selbst auspobieren?

 

Na, hast du Lust bekommen, selbst mal ein FSA-Material in Biologie auszuprobieren?

Klicke auf das Skelett und schon kann's losgehen!

Suche